Drucken

Wissenswertes rund um Fliegengitter und Insekte...

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Blog zu Fliegengitter und Insektenschutz

Fliegengitter und Insektenschutz Blog

Hier werden wir immer wieder News platzieren, die sich nicht nur um das Thema Insektenschutz und Fliegengitter drehen. Wir werden auch Modifikationen am Shop, anstehende Preisänderungen, Verbesserungen im Organisationsablauf, Sonderaktionen usw. ankündigen. Gerne können Sie uns auch thematische Anregungen zukommen lassen.


1 - 10 von 18 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Fliegenvorhang - Fliegengitter Vorhang für Türen

Fliegenvorhang - Fliegengitter Vorhang mit Seitenzug

 

Kaum lachen Frühling und Sommer, sind sie auch schon da, die Fliegen. Wo Lebensmittel zu finden sind, fühlen sie sich besonders wohl. Appetitlich? Hygienisch? Wohl kaum! Und lästig sind Fliegen obendrein. Etwa beim kurzen Mittagsschläfchen, wenn sie unermüdlich auf dem Körper landen und über Arme krabbeln. Fliegengitter vor Fenstern halten sie fern, doch wie verhält es sich mit den Türen?

 

Fliegenvorhänge für Türen

 

Mit chemischen Keulen gegen Fliegen vorzugehen, ist im Wohnbereich, speziell in der Küche eher problematisch, auch nicht gerade umweltfreundlich und gesund. Ein Fliegengitter Vorhang für Türen

stellt eine optimale Lösung für Türen dar. Er ermöglicht den Bewohnern ein schnelles und einfaches Passieren, Fliegen kommen jedoch nicht hindurch oder meiden sie aufgrund ihrer Eigenschaften ohnehin. Aber nicht nur Fliegen werden ferngehalten, auch andere lästige, fliegende Quälgeister. In allen Maßen erhältlich zeigen sich Fliegenvorhänge in großer Vielfalt. Für jede Wandfarbe passend, für jeden Einrichtungsstil. Auch die Materialien sind unterschiedlich. Unifarben, bunt gemustert oder mit Motiven, schlicht als Aluminiumketten oder aus Kunststoff, ein Fliegenvorhang ist einfach zu montieren. Sogar mit Magnetausführungen können sie erworben werden. Problemlos wird durch die Tür gegangen, die sich aufgrund mehrerer Magneten dahinter selbstständig wieder schließt. Ist keine Hand frei, zeigt sich das System besonders praktisch. Auch Haustiere, wie Hund und Katze, spazieren ungehindert ein und aus, der Vorhang schließt sich hinter ihnen. Angebracht wird der magnetische Fliegenvorhang einfach mittels selbstklebenden Klett-Verschlussstreifen am oberen Türrahmen. Vollkommen dicht haben Insekten keine Chance.

Auch Varianten mit Perlenschnüren sind im Handel. Fest an einem Profil verankert hängen reißfeste Polyamid-Fäden mit glänzenden Perlen aus Polyesterol. Optisch ansprechend und luftig wirkend meiden die Fluginsekten den Fliegenvorhang bereits aufgrund des Glitzereffekts der Perlen. Statt der Perlen finden sich bei einem anderen Fliegengitter Vorhang Ringe oder Aluminiumglieder, die miteinander verbunden sind. Selbst Kunststoffgarne mit aufgefädelten Kristallen werden hergestellt. Mit Sicherheit ist für jede Tür der geeignete und passende Fliegenvorhang dabei.

 

Türen mit Motiven

 

Glitzerperlen, Holzperlen, Maisstrohzöpfchen, Ringe und Aluminiumglieder sind oft farbig, ein Muster ergebend, angeordnet. Eine weitere Variante stellen die Röhrenblendenvorhänge aus Kunststoff dar. Sie und andere Fliegenvorhänge aus Kunststoff sind mit verschiedenen Motiven erhältlich wie Bambusstauden, Sonnenblumen und vieles mehr. Der Tür mit dem Fliegenvorhang ein Motiv zu geben, verbreitet sommerlich, duftigen Hauch. Und wenn es die Sonne selbst ist, die vom Fliegengitter Vorhang lacht. Doch nur für die Bewohner, denn Insekten haben mit dem Fliegenvorhang nichts mehr zu lachen. Sie müssen draußen bleiben.

Alle Vorhänge werden direkt am oder über dem Türrahmen montiert und sind einfach wieder abzunehmen. Ist die Insektenplage vorbei, nehmen sie, klein zusammengefaltet, kaum Platz im Kasten oder Keller ein.

Der Schutz gegen Fliegen ist auch preislich günstig, besonders die Vorhänge aus Kunststoff belasten die Haushaltskasse kaum. Für Ausführungen in Bambus muss rund das Doppelte gerechnet werden. Am teuersten sind die Aluminiumvorhänge, wenn auch noch immer in einem Rahmen, der effizienten Insektenschutz zum günstigen Preis zulässt. Im angeschlossenen Shop ist es möglich, sich nicht nur zu informieren, sondern den passenden Fliegenvorhang auch gleich online zu bestellen. Die große Auswahl besticht mit günstigen Preisen. Aktuelle Sonderangebote ermöglichen dabei das eine oder andere Schnäppchen.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fliegenschutztür

Fliegenschutztür

 

Am Stadtrand und in ländlichen Gebieten können Insekten in den Sommermonaten zur Plage werden. Schnaken, Stechmücken, Fliegen, Wespen und andere Gesellen drängen in den Wohnbereich. Sie auszusperren gelingt durch verschiedene Maßnahmen wie Fliegengitter vor den Fenstern. Türen zeigen sich problematischer, doch auch hier ist die Lösung einfach. Eine Fliegenschutztür kann von Insekten nicht passiert werden.

 

Einfach und dekorativ

 

Fliegenschutztüren lassen sich nicht nur einfach montieren, sie sehen auch dekorativ aus. Die Drehrahmen lassen sich sowohl nach innen wie nach außen drehen. Die Montage lässt selbst an schwierigen Stellen einen Einbau zu und zeigt sich flexibel bei der Öffnungsrichtung. Die Rahmen sind doppelt gepresst und verklebt, aus diesem Grund äußerst stabil. Eine Magnetverschlussleiste erlaubt das leichte Öffnen und Schließen. Wählbar ist auch die Anbringung. Sie kann in der Mauerlaibung ebenso erfolgen wie im Falz oder am Rahmen. Die Gewebedurchsicht bei einer Fliegenschutztür ist optimal. Das Gewebe sticht auch optisch kaum ins Auge. Die Abdichtung von Fliegenschutztür zum Türprofil erfolgt zumeist über Bürsten. Wird ein Türschließer eingebaut, fällt die Tür von selbst nach dem Öffnen wieder zu. Auch der Einbau einer Katzenklappe ist problemlos möglich.

 

Die Fliegenschutztür kann auch als Pendeltür gefertigt sein, die sich besonders für Hauptdurchgänge bewährt. Auch gibt es die Fliegenschutztür, die ohne zu bohren, einfach durch Klemmen montiert werden kann. Der Einbau erfolgt mittels Stahlfedersystem oder Magnethalterungen und hinterlässt, speziell in Mietwohnungen wichtig, keine Beschädigungen. Selbst Pendeltürlösungen sind auf diese Weise realisierbar. Bei manchen Modellen werden die Scharniere an den Rahmen der Balkontür geklebt. Auf der gegenüberliegenden Seite wird ein Magnet aufgeklebt, der den Aluminiumrahmen beim Schließen anzieht. Beim bohrfreien Einbau muss jedoch die Größe besonders beachtet werden. Die Klemmen lassen sich zwar zumeist verstellen, Höhe und Breite sollten aber übereinstimmen. Die Balkontür wird so zur Fliegenschutztür und verwehrt den lästigen Fliegern den Zutritt in die Wohnung.

 

Nicht nur gegen Insekten

 

Offene Türen laden im Sommer mitunter auch andere Gäste ins Haus ein. Besonders abends, wenn die Türen länger offen stehen, schlüpft schon einmal eine Maus in das Haus. Mäuse sind possierliche Tiere, doch enorme Schädlinge und Krankheitsüberträger. Sie können große Materialschäden verursachen, etwa an Teppichen und Polstermöbel. Sie sind aber auch Vorratsschädlinge. Lebensmittel sind vor einer Maus nicht sicher. Da sie dabei auch Kot und Urin ausscheidet, wird sie oft zum Krankheitsüberträger. Parasiten werden ebenfalls von ihr eingeschleppt. Durch den Einbau einer Fliegengitterschutztür kommt frische Luft ins Haus, doch die Tür bleibt geschlossen. Nicht nur ein Stopp für Insekten, sondern auch für freche Nager. Ebenso haben Spinnen keine Chance, ins Haus zu gelangen. Speziell im Herbst suchen Spinnen in der Wärme eine Überwinterungsgelegenheit. Spinnen sind nützliche Tiere, doch viele Menschen ekeln sich vor ihnen. Bekämpft sollten Spinnen aufgrund ihrer Nützlichkeit nicht werden. Mit der Fliegenschutztür werden sie jedoch abgehalten, ihre Weben und Netze im Haus zu bauen.

Die Fliegenschutztür stellt eine günstige dauerhafte Lösung gegen unerwünschten tierischen Besuch dar. Im angeschlossenen Shop werden Fliegenschutztüren vorgestellt. Die Fliegenschutztür in den entsprechenden Maßen online bestellt, stellt auch bei der Montage durch die mitgelieferte Anleitung kein Problem dar.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fliegengitter Schiebetür

Fliegengitter Schiebetür

 

Die Aktivitätsperiode von Fliegen in Mitteleuropa liegt zwischen Mai und Oktober. Sie verwerten praktische alle organischen Substanzen. Kot wird dabei ebenso aufgenommen wie Abfälle oder frische Lebensmittel. Durch das Belaufen der unterschiedlichen Substrate sind sie hygienisch mehr als bedenklich. Fliegen können Krankheitskeime übertragen, Salmonellen, Typhus und viele mehr. Ihre Eier legen sie bevorzugt in tierische Nahrungsmittel. Befallene Lebensmittel sind für den Verzehr nicht mehr geeignet. In der Küche und am Esstisch haben Fliegen nichts verloren.

 

Schutz gegen Fliegen und Co

 

Sind alle Fenster geschützt, sodass Fliegen und andere lästige Insekten nicht eindringen können, müssen noch die Türen abgesichert werden. Mit einer  Fliegengitter Schiebetür lassen sich selbst große Türflächen gegen Insekten abdichten. Durch formschöne Profile in vielen Farben lässt auch die Optik nicht zu wünschen über. Wintergartenöffnungen, Balkon- und Terrassentüren lassen durch eine Fliegengitter Schiebetür den Blick ungehindert ins Freie durch. Die Luftzirkulation ist ebenfalls gegeben. Auf Rollen gleitend, sind sie leicht zu bedienen. Das Insektenschutzgewebe, meist aus Fiberglas, macht ein Eindringen unmöglich. Auch kleine Insekten wie Schnaken und Stechmücken können nicht hindurch. Wespen werden im Spätsommer oft zur Plage. Da Wespen jedoch sehr nützliche Insekten sind, sollte eine Bekämpfung unterbleiben. Mit einer Fliegengitter Schiebetür werden Wespen draußen gehalten, ohne sie zu bekämpfen. Wespenstiche sind in der Regel harmlos. Die Tiere werden von Zucker angezogen, oft schwimmen sie in Limonaden. In den Mund gebracht, können Stiche lebensbedrohlich werden.

Auch der Brotkäfer nutzt als ausgezeichneter Flieger in der Regel offene Fenster und Türen, um in den Wohnbereich einzudringen. Eine Fliegengitter Schiebetür schützt auch vor ihm. Er frisst sich durch Papier und Pappe zu Suppenwürfel, Schokolade, Salzgebäck, ja sogar zu Paprika- und Chili Pulver durch. Befallene Lebensmittel sollen nicht mehr konsumiert werden.

Eine Fliegengitter Schiebetür kann also durchaus mehr, als nur Fliegen abwehren. Sie schützt auch vor Schädlingsbefall und Stichen von Schnaken und Stechmücken. Bei Nutzinsekten wie den Wespen stellt die Fliegengitter Schiebetür eine optimale Abwehr dar, ohne dem Tier zu schaden.

 

Verschiedene Ausführungen

 

Die Fliegengitter Schiebetür kann einflügelig eingebaut werden, aber auch als Doppelflügeltür. Sie stellt eine ideale Alternative dar, wenn etwa für eine Schwingtür zu wenig Platz vorhanden ist. Ein weiterer Vorteil liegt in der Windunempfindlichkeit. Es gibt kein lästiges Aufschwingen, wenn einmal der Wind durch das Haus bläst. Für sehr breite Türöffnungen empfiehlt sich eine zweiflügelige Fliegengitter Schiebetür, wobei die Schieberahmen hintereinander in einem umlaufenden Rahmen geführt werden. Von einflügeligen Schiebetüren bis achtflügeligen erstreckt sich die Handelsbreite. Der Gitterschutz bleibt trotz größeren Dimensionen fest im Rahmen. Die Fliegengitter Schiebetür lässt sich auch von Kindern leicht bedienen, wobei durch eine montierte Griffleiste die Handhabung noch einfacher wird.

Die Fliegengitter Schiebetüren sind so gearbeitet, dass sich Funktionalität und Design nicht ausschließen. Die Profile stehen in vielen Farben zur Verfügung, sodass eine Abstimmung mit der Farbe des Türrahmens kein Problem darstellt. Die Rahmen sind zumeist verstellbar, lassen sich verkürzen oder erweitern. Das Fiberglasgewebe wirkt unscheinbar und behindert in keiner Weise die Sicht. Die Montage fällt durch die mitgelieferte Anleitung auch Laien leicht. Im angeschlossenen Shop finden sich ausführliche Beschreibungen von Fliegengitter Schiebetüren.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Insektenschutzfenster

Insektenschutzfenster

 

Schnaken und Mücken gehören als lästige Begleiterscheinung zum Sommer. Schnaken und einzelne Mückenarten benötigen das menschliche Blut zum Überleben. Die stechenden Weibchen benötigen nach der Befruchtung fremdes Protein, damit Eier ausgebildet werden können. Auch Fliegen haben im Frühjahr, Sommer und Herbst Hochsaison. Sie können ebenfalls zur Plage werden. Insektenschutzfenster bieten Abhilfe.

 

Ruhiger Schlaf auch im Sommer

 

Jeder kennt den Summton einer Schnake. Schon das Geräusch einer einzelnen Schnake im Schlafzimmer kann beim Einschlafen stören, das Wissen um bevorstehende Stiche verhindert das Gleiten in den Schlaf. Viel Regen bei warmen Temperaturen fördern die Entwicklung der Stechmücken. In feuchten Sommern können sie zur regelrechten Plage ausarten. Schutz ist angesagt, nicht nur vor Stichen, sondern auch für einen ruhigen Schlaf. Insektenschutzfenster eignen sich besonders gut zur Abwehr. Das feinmaschige Gitter verhindert das Eindringen selbst der kleinsten Stechmücken in die Wohnräume. Schlaf- und Kinderzimmerfenster besonders abzusichern, empfiehlt sich, um auch im Sommer nicht um den Schlaf gebracht zu werden. Besonders kleine Kinder wachen morgens bei ungeschützten Fenstern mit Stichen auf, die den ganzen Tag durch Jucken plagen. Insektenschutzfenster sind einfach zu montieren und garantieren optimalen Schutz. In verschiedenen Maßen erhältlich, sind sie für jedes Fenster geeignet. Im Handel werden auch im Rahmen in verstellbaren Ausführungen angeboten. Der Rahmen ist zumeist aus Aluminium und dezent in der Optik. Verschiedene Farben stehen zur Auswahl, passend zu den jeweiligen Fenstern. Wichtig ist die UV-Beständigkeit, denn so ist auch lange Freude am Insektenschutzfenster gewährleistet. Ohne Bohren, meist mit Winkeln oder Federn anzubringen, sind die Insektenschutzfenster auch jederzeit leicht anzunehmen.

 

Fliegen in der Küche

 

Fliegen sind nicht nur störend, wenn ein Mittagsschläfchen angesagt ist, sondern auch unhygienisch. Da sie sich an verschiedensten, nicht immer reinen Plätzen aufhalten, ist ihr Besuch in der Küche wenig wünschenswert, besonders wenn sie sich auf Nahrungsmittel niederlassen. Das Frühstücksbrötchen genießen, ohne lästige Fliegen verjagen zu müssen, lässt sich mit einem Insektenschutzfenster einfach durchführen. Insektenschutzfenster können außen wie innen, aber auch zwischen Fenster und Rollladen montiert werden. Sie stellen in jedem Fall einen optimalen Schutz dar, ohne dass chemische Insektenbekämpfung wie über Sprays durchgeführt werden muss. Saubere, unverfälschte Luft in den Wohnräumen ist durch den Einsatz von Insektenschutzgittern möglich. Insektensprays sind nicht mehr nötig. Der Einbau eines Insektenschutzgitters stellt eine Umwelt- und gesundheitsfreundliche Insektenabwehr dar. Schnaken, Stechmücken und Fliegen müssen draußen bleiben. Eintritt verboten, heißt es durch den Einbau von einem Insektenschutzfenster für die Plagegeister.

Aber auch zur Obst Zeit, wenn Wespen nicht nur lästig, sondern auch gefährlich werden, zeigt sich der Vorteil von Insektenschutzfenstern. In Trinkgläsern, Flaschen oder Dosen können Wespen zur Lebensgefahr werden. Eine Unachtsamkeit und die in der Flasche schwimmende Wespe, gelangt in den Mund. Der Stich kann zum Verhängnis werden, besonders bei Kindern. Auch nehmen Allergien gegen Wespen- und Bienengift zu. Insektenschutzfenster bieten auch dagegen Schutz. Im Gegensatz zu Stechmücken und Schnaken, stechen Wespen und Bienen nur, wenn ihnen Gefahr droht, doch geschehen kann es allemal.

Insektenschutzfenster sind nicht nur effizient, sondern auch eine kostengünstige Dauerlösung. Im angeschlossenen Shop finden sich eine Reihe von Angeboten zu besonders günstigen Preisen.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Lichtschachtabdeckung

Lichtschachtabdeckung

 

Jeder kennt das Problem, die unangenehme Reinigung des Lichtschachtes, die mindestens einmal im Jahr fällig wird. Spinnen, Insekten und andere Tiere finden über den Winter hier in der Regel Unterschlupf, wobei viele der Tiere aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Lichtschacht heraus kommen. Dass alles führt zu einem unangenehmen modrigen Geruch. Aus diesem Grund wird oft auf die nötige Lüftung der Räume im Keller verzichtet und ein arbeiten im Hobbyraum oder sogar wohnen wird unmöglich. Deshalb ist ein wichtiges Zubehör in jedem Haus die optimale Lichtschachtabdeckung, da die Kellerschächte in der Regel auch zu den Schwachpunkten in Bezug auf die Sicherheit gehören. Eine richtige Lichtschachtabdeckung erschwert einen Einbruch, weil beispielsweise die Abdeckung von unten her fixiert wird. Eine Lichtschachtabdeckung sollte aus diesem Grund auf jeden Fall zur Ausstattung eines jeden Kellerschachtes gehören. Neben dem Aspekt der Sicherheit wird durch eine Lichtschachtabdeckung ein Eindringen von Insekten, Mäusen, Laub und Erde vermieden. Sie bieten also einen wirksamen Schutz, lassen Licht und Luft durch und schränken die Fensterfunktion nicht ein. Es ist allerdings wichtig, vor dem Einbau einer neuen Lichtschachtabdeckung einige Punkte vorab zu klären. Welche Faktoren sind wichtig? Braucht man Schutz vor Regen oder ist es wichtiger, keine Tiere mehr im Schacht zu haben? Soll die Abdeckung begehbar sein oder schräg? Wichtig ist es auch, den Sicherheitsaspekt genau abzuklären.

 

Sicherheit und Sauberkeit

 

Die alten Lichtschachtabdeckungen haben Laub, Wasser, Insekten, Mäuse, Frösche und sonstige Tiere nicht abgehalten und die Reinigung im Frühjahr war eine sehr unschöne Arbeit. Außerdem hielten sie auch Einbrecher nicht ab, da die Abdeckung schnell und einfach ausgehebelt werden konnte. Die modernen Lichtschachtabdeckungen sind aufgrund der Materialkombination von in der Regel Acrylglas und Aluminium relativ sicher, da sie großen Belastungen stand hält. Die Lichtschachtabdeckung kann auf jedem Kellerschacht aufgebracht werden, da sie in jedem Maß erhältlich sind. Außerdem ist die Montage so einfach, dass man die Lichtschachtabdeckung auch selbst anbringen kann. Lichtschachtgitter sind in verschiedenen Modellvarianten erhältlich. So kann ein Lichtschachtgitter in einem festen Rahmen mit der Lichtschachtabdeckung verbunden oder herausnehmbar sein. Neben dem Sicherheitsaspekt besticht die Lichtschachtabdeckung optisch durch ein modernes Design und aufgrund des hohen Lichteinfalls und der Frischluftzufuhr macht es die Kellerräume wieder Bewohnbar sowie nutzbar. Aufgrund der verarbeiteten Materialien von Acrylglas und Aluminium sind sie auch leicht zu reinigen. Diese ganzen Vorteile bewähren sich auch bei alten Gebäuden, wenn die alten grobmaschigen Lichtschachtgitter durch die Neuen modernen ersetzt werden. Dies kann man mit wenigen Handgriffen nämlich auch auf alten Kellerschächten realisieren. So schützen Sie Ihre Licht- und Kellerschächte wirkungsvoll vor Laub, Schmutz und Ungeziefer.

In unserem Shop werden Sie für jeden Lichtschacht, ob für einen Neu- oder Altbau, die richtige und passende Lösung finden. Vielleicht ist die ideale Lösung ein Komplett-Set, bei dem Sie die Rahmenleisten für Ihren Gitterrost zuschneiden, zusammenbauen und montieren können. Besuchen Sie uns in unserem Shop und lassen Sie sich auf Wunsch von einem unserer Fachleute beraten. Die Montage einer Lichtabdeckung muss nicht unbedingt vom Fachmann erledigt werden. Das kann, nach fachgerechter Beratung, der Kunde auch selbst, wenn er das möchte.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fliegengittertür

Fliegengittertür

 

Spätestens mit Beginn der Frühlingszeit und der ersten warmen Sonnenstrahlen tritt ein Problem auf, das wohl jeder kennt – die Insekten fallen ein. Ihre Vielfalt ist groß und so gilt es, Mücken, Bienen, Wespen und Co. den Kampf anzusagen. Besonders an Terrassen- und Balkontüren es wichtig, einen wirksamen Insektenschutz in Form einer Fliegengittertür zu haben, denn schließlich soll die frische Luft und das Sonnenlicht ins Haus und nicht die lästigen Insekten. Das Ziel sollte jedoch nur die Vertreibung und nicht die Tötung dieser lästigen Quälgeister sein. Deshalb sollte man auf chemische Insektizide wenn möglich verzichten und einem nichtchemischen Insektenschutz den Vorzug geben, denn auch für uns Menschen sind diese chemischen Keulen nicht gerade förderlich für die Gesundheit. Hier bieten sich nun die bekannten Fliegengitter an, welche man auch schon für die Fenster nutzt. Aber die Insekten schwärmen ja nicht nur durch das Fenster in den Raum, sondern auch durch die Türen, die man in der warmen Jahreszeit gerne offen stehen lässt. Hier bietet sich natürlich eine Fliegengittertür an, die sowohl für die Terrassen- und Haustür aber auch für die Wohnwagentür, die ja in der Regel kleiner ist, optimalen Schutz bietet. Die Fliegengittertür kann individuell an die jeweilige Größe der Tür, an der sie angebracht werden soll, angepasst werden. Außerdem sind sie einfach und leicht zu montieren und ebenso leicht und einfach wieder zu entfernen. Dadurch werden sie mehrfach jahrelang wiederverwendbar. Wie gerade vorher geschrieben, werden auch, wie beim Fliegengitter für die Fenster, Fliegengittertüren nach Maß, also passend für alle Türen, angeboten. So gibt es verschiedene Spannrahmensysteme, die individuell sowohl in der Höhe als auch in der Breite gekürzt werden können. Fliegengittertüren erhält man bereits fertig und passend für die Tür aber auch als Bausatz zum selber bauen sowie in den gängigsten Farben braun und weiß. Da man im Frühjahr und Sommer oft auf der Terrasse oder dem Balkon sitzt zum Grillen und beim Heraustragen der Getränke und Speisen die Hände voll hat, ist idealerweise hier die beste Lösung bei Terrassen- und Balkontür eine Pendeltüre, die mit einem Stoß zu öffnen ist und selbsttätig wieder schließt, indem sie in die Mittelstellung zurückschwingt. Im Gegensatz zur Pendeltür bleibt die Drehtür nach dem Öffnen offen stehen, was bei einer Insektenschutztür nicht sinnvoll ist. Daher bekommt man die Drehtür auf Wunsch auch mit einem Türschließer, der automatisch die Tür wieder schließt. Um den Türrahmen zu schonen, möchte man die Fliegengittertür ohne zu Bohren anbringen. Auch das ist möglich. Hierfür werden klemmbare Fliegengittertüren angeboten. Bei diesen klemmbaren Türen besteht der Rahmen aus Aluminium und kann mit Hilfe eines Stahlfedersystems in die Mauerlaibung eingeklemmt werden. Das Material dieser klemmbaren Fliegengittertür besteht in der Regel aus sehr haltbarem Fiberglas und dürfte aus diesem Grund einige Jahre halten. Neben der klemmbaren Alternative gibt es eine weitere Möglichkeit diesen Insektenschutz ohne Bohren anzubringen und das ist eine Magnettür. Diese gibt es auch als Pendeltür, die aber nur in eine Richtung zu öffnen ist.

Besuchen Sie uns in unserem Shop. Dort werden Sie für alle Ihre Fenster und Türen die richtige Lösung finden.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Insektenschutz

Insektenschutz

 

Frühling, die ersten Sonnenstrahlen, die Natur erwacht zu neuem Leben. Auch unsere nützlichen aber leider auch sehr lästigen Plagegeister wie Mücken, Wespen Bienen und Co. Erwachen aus dem Winterschlaf und rauben uns nachts den Schlaf. Da viele von diesen Insekten Allergien auslösen und schwere Krankheiten übertragen können, sind ihre Stiche nicht immer ungefährlich. Der Insektenschutz befasst sich aus diesem Grund mit den verschiedenen Möglichkeiten, diese lästigen aber auch nützlichen Zeitgenossen zu vertreiben und Abhilfe zu schaffen.

Neben den bereits seit Langem bekannten chemischen Insektenschutzmitteln, die man direkt auf die Haut aufbringt oder Insektiziden, die man im Raum versprüht, gibt es auch den mechanischen Insektenschutz. So kann man beispielsweise Fliegengitter vor den Fenstern montieren. Einen andauernden Schutz – auch wenn im Winter wenig bis keine Insekten stören – bietet hier ein Rollo. Neben dem Insektenschutz ist das Rollo auch dekorativ und lässt sich an jedes Ambiente farblich anpassen. Weiterhin gibt es das Moskitonetz, welches man im Sommer über das Bett hängen kann und somit ein ungestörter Schlaf gewährleistet wird. Mit einem Haken über dem Bett wird das Netz befestigt und umgibt das gesamte Bett. Neben dem guten Schutz vor Insekten vermittelt es auch optisch den Eindruck eines Himmelbetts, in dem man wunderbar schläft. Die wirklich einfachste Art des Insektenschutzes ist jedoch die altbekannte Fliegenklatsche, die wohl in jeder Wohnung zu finden ist. Sie ist sowohl drinnen als auch draußen einsetzbar. Allerdings hat sie den Nachteil, wenn man nicht schnell genug ist, entziehen sich die Insekten dem Schlag durch Wegfliegen. Gegen die Fliegenplage im Sommer kennt man wahrscheinlich schon aus Kindertagen Insektenschutz in Form des Fliegenfänger. Bereits im Jahr 1909 erfunden, ist dieser Insektenschutz ein sehr altes Hausmittel, um der Fliegenplage Herr zu werden. Er besteht aus einem mit Klebstoff versehenen Pappstreifen, an dem die Fliegen kleben bleiben. Aufkleber, die so ähnlich wirken, gibt es heute für Fensterscheiben und Wandfliesen. Bereits von Oma überliefert ist ein ebenfalls altes Hausmittel - der Einsatz von Lavendel. Hier werden Lavendelblütensäckchen als Insektenschutz einfach zwischen die Wäsche gelegt. Diese Insekten abweisende Lösung wird in der Regel im Schlafzimmer angewandt. Moderner sind die Fliegengitter, die heutzutage bevorzugt werden. Sie bestehen in der Regel aus einem feinen Textilnetz, das man als Meterware kaufen kann, aus Gaze oder einem sehr feinen Drahtgeflecht. Sie werden als Insektenschutz außen an den Fenstern angebracht, sodass das Fenster problemlos geöffnet werden kann, Insekten aber nicht in den Raum eindringen können. Diese Fliegengitter können mit einem rundum gelegten Klettverschluss oder mit einem Spann- oder Drehrahmen, die es in vielen Größen gibt, am Fenster angebracht werden. Ein Drehrahmen empfiehlt sich bei häufig zu öffnenden Fenstern. Bei aller Nervigkeit, die diese Insekten mit sich bringen, sollte man jedoch darauf bedacht sein, diese lästigen Zeitgenossen nicht zu töten, sondern nur abzuhalten oder zu vertreiben, da sie ja auch nützlich sind.

Besuchen Sie unseren Shop. Hier werden Sie für alle Ihre Fenster, Türen und Kellerschächte die richtige Lösung und den richtigen Insektenschutz finden. Sie werden von, wenn Sie es wünschen, fachgerecht beraten und wir werden Ihnen auf jeden Fall weiterhelfen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Insektenschutztür

Insektenschutztür

 

Mücken, Bienen und Wespen kommen ab dem Frühjahr wieder ungebeten zu Besuch. Vor diesen lästigen Gästen will und sollte man sich natürlich schützen, da die Insekten oftmals auch Überträger von gefährlichen Krankheiten und Allergien sein können. Aber Türen und Fenster geschlossen halten, bei Sonnenschein und tollem Wetter will man nicht. Also muss ein Insektenschutz her. Bei den Insektenschutztüren gibt es eine Reihe von verschiedenen Ausführungen. Da gibt es die Pendeltüren, Schiebetüren, Drehtüren, Rollos, Plissees und elektrische Insektenschutztüren. Besonders ideal für Terrassen- und Balkontüren sind die Drehtüren, da man ja in der Frühlings- und Sommerzeit die Balkon- und Terrassentüren gerne offen lässt, man aber zwischen Wohnung und Terrasse oder Balkon öfters pendelt. Diese Insektenschutztüren werden der Größe der bereits bestehenden Tür angepasst. Diese Türen können bereits auf die richtige Größe gefertigt erworben werden oder als Bausatz, zum Selbst zusammensetzen.

 

Die elektrische Insektenschutztür

Eine Neuheit auf dem Markt ist die elektrische Insektenschutztür, die sich automatisch, das heißt elektronisch betrieben, von alleine öffnet und schließt. Hier bleiben Mücken, Bienen und Wespen draußen. Wird die Balkon- oder Terrassentür geöffnet, schließt sich automatisch der Insektenschutz.

 

Die Insektenschutz-Pendeltür

Eine ideale Lösung für Terrassen- und Balkontüren ist die Pendeltür. Mit dem kommenden Frühjahr beginnt auch wieder die Grillsaison. Man muss öfters mit vollen Händen ins Haus oder die Wohnung und wieder hinaus. Deshalb ist die Pendeltür optimal. Sie kann mit leichtem Druck geöffnet werden und schließt nach einigen Schwingungen selbsttätig.

 

Die Insektenschutz-Drehtür

Mit dieser Insektenschutztür verhält es sich wie mit der Pendeltür, nur dass sie – im Gegensatz zur Pendeltür – nach dem Öffnen offen stehen bleibt und nicht zurückschwingt. Um hier wieder den optimalen Schutz zu erhalten, ist auf Wunsch auch ein Türschließer erhältlich, der die Tür automatisch schließt.

 

Die Insektenschutz-Schiebetür

Diese Insektenschutztür wird meistens in große Türen eingebaut. Sie eignet sich für breite Öffnungen wie bei Terrassentüren aber auch für Wintergärten oder wenn für eine Dreh- bzw. Pendeltür nicht so viel Platz auf der Terrasse ist. Sie sind je nach Größe der Tür von einflügelig bis achtflügelig.

 

Das Insektenschutz-Rollo

Insektenschutztüren in der Ausführung als Rollo gibt es wahlweise manuell oder motorbetrieben. Aber auch eine quer verschiebbare Variante wird auf dem Markt angeboten. Bei dieser Ausführung rollt sich das Rollo jeweils seitlich ein. Neben dem Insektenschutz besticht es auch durch ein modernes Design in Ausführung und Farbe.

 

Das Insektenschutz-Plissee

Neben dem modernen Design und einer sehr schönen Optik durch die Faltung, die auch dieser Ausführung der Insektenschutztür ihren Namen gibt, bietet das Plissee einige weitere Pluspunkte. Diese Insektenschutztür benötigt sehr wenig Platz, da sie keinen Schwenkbereich hat, ist sehr leicht zu bedienen, äußerst witterungsbeständig und sehr einfach zu montieren.

Um die Insektenschutztüren möglichst ohne Bohren anzubringen, werden klemmbare Insektenschutztüren angeboten. Hier besteht der Rahmen aus Aluminium und wird mit Hilfe eines Stahlfedersystems in die Mauerlaibung eingeklemmt. Eine weitere Möglichkeit den Insektenschutz ohne Bohren anzubringen ist eine Magnettür.

Alle diese Möglichkeiten, eine Insektenschutztür in Terrassen- oder Balkontür einzubauen, finden Sie in unserem Shop. Auf Wunsch erhalten Sie auch eine fachgerechte Beratung. Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fliegengitter

Fliegengitter

 

So langsam naht sich der Winter seinem Ende zu und man freut sich schon darauf, endlich wieder die ersten warmen Sonnenstrahlen in die Wohnung zu lassen und zu genießen. In der Nachbarschaft werden bereits die ersten Rasenschnitte vorgenommen und die ersten Knospen vom Krokus wagen sich ans Tageslicht. Es könnte so wundervoll sein, wenn nicht auch die nützlichen aber auch sehr lästigen Insekten ihren Winterschlaf hinter sich lassen würden und zu neuem Leben erwachten. Die Stiche von Mücken und Wespen können unter Umständen auch sehr gefährlich werden, da sie oftmals auch Überträger von gefährlichen Krankheiten sind. Also sollte man sich unbedingt davor schützen und die ungebetenen Gäste nicht einfach so in die Wohnung lassen.

Hierfür gibt es nun eine tolle Errungenschaft und das ist ein Fliegengitter. Was ist denn überhaupt ein Fliegengitter? Ein Fliegengitter ist eine Vorrichtung, welche vor einem Fenster oder einer Tür montiert wird, um so zu verhindern, dass Fliegen, Mücken und sonstige Insekten in die Wohnung eindringen. Solch ein Fliegengitter vor der Terrassentüre und vor den Fenstern hält Fliegen, Mücken, Wespen und Co. draußen. Die Fliegengitter sind so feinmaschig, dass selbst die kleinsten Insekten keinen Durchschlupf finden. Die klassischen, einfachen Fliegengitter bestehen aus sehr feinmaschigem Textilgewebe. Dieses Textilgewebe sieht, ähnlich wie ein Moskitonetz aus und wird mit einem Klettverschluss, der selbstklebend ist und rund um den ganzen Fenster- oder Türrahmen geht, befestigt. Neben diesem feinen Textilgewebe gibt es auch Gitter, die aus sehr feinem Draht gefertigt sind. Neben diesen einfachen Fliegengittern gibt es noch eine Reihe anderer Ausführungen. Beispielsweise gibt es gerahmte Fliegengitter, die direkt am Fenster oder an der Tür aufgehängt werden. Sind die Fliegengitter von Kunststoff ummantelt, sind sie witterungsbeständig und können, wenn man möchte, auch im Winter montiert bleiben. Die verschiedenen Ausführungen für die Fenster sind Spannrahmen, Drehrahmen und Rollos. Die Spannrahmen werden mittels einer Einhängevorrichtung am Fenster angebracht und können problemlos zum Reinigen heraus genommen werden. Der Drehrahmen kann einfach nach innen oder außen geöffnet werden und das Rollo, in der Fensterlaibung angebracht, wird im aufgerollten Zustand unsichtbar, da es in einer dafür vorgesehenen integrierten Kassette verschwindet. Aber auch die Fliegengitter als sogenannte Meterware sind zu empfehlen. Sie können individuell auf die jeweilige Größe zugeschnitten werden, sind einfach ohne Bohren anzubringen und sind mehrfach verwendbar.

Aber nicht nur Insekten stören unsere Ruhe im Haus. Auch der Pollenflug kann für Allergiker mehr als unangenehm werden. Hier kann heute aber auch Abhilfe geschaffen werden. In diesen Fällen sollte man auf ein spezielles Fliegengitter zurückgreifen, das nicht nur die lästigen Insekten, sondern auch die kleinsten Pollen abhält. Leider haben diese Fliegengitter den Nachteil, dass durch das sehr dichte Gitternetz der Lichteinfall erheblich vermindert wird. Ebenso verhält es sich mit dem Luftaustausch, der weniger wird. Es muss daher viel länger gelüftet werden, als man es sonst gewohnt ist. Diese speziellen Fliegengitter bestehen meist aus Glasfasergewebe, das kunststoffummantelt ist und somit auf Dauer am Fenster verbleiben kann, da es sehr witterungsbeständig ist. Außerdem hält ein solches Gitter bis zu neunzig Prozent der herumfliegenden Pollen ab.

In unserem Shop finden Sie für alle Fenster- und Türgrößen die richtige Lösung. Besuchen Sie uns.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Insektenschutzrollo

Insektenschutzrollo

 

Praktisch und effektiv gegen den Besuch lästiger Insekten

 

Vorbei ist die Zeit in der Sie sich die Küche, das Bad, das Schlafzimmer und andere Räume mit den kleinen Plagegeistern wie Fliegen, Mücken, Motten, Wespen und anderem Getier teilen mussten, heute gibt es dafür Fliegengitter und für den modernen Haushalt das Insektenschutzrollo. Gerade wenn Sie in einem Haus oder in einer Wohnung zur Miete wohnen, sollten Sie auf diese Art der Insektenschutzgitter zurückgreifen, denn sie sehen sehr ansprechend aus und zeichnen sich durch ihre hochwertige Verarbeitung aus. In der Regel wird kein Vermieter Einwände gegen den Einbau von diesem praktischen Insektenschutzrollo haben, ganz im Gegenteil, es kann durchaus sein, dass er sich unter Umständen an den Kosten beteiligt, es lohnt sich also zu fragen. Die Installation von einem Insektenschutzrollo stellt sogar eine Wertsteigerung der Wohnung dar. Sie sind einfach von einem handwerklich geschickten Menschen einzubauen oder können ebenso durch einen Handwerksbetrieb eingebaut werden. Wer etwas gegen den festen Einbau von einem Insektenschutzrollo mit Hilfe von Schrauben und Dübeln hat, der muss nicht auf sie verzichten, für diesen Zweck gibt es Rollos, die genau wie ihre Kollegen die einfachen Fliegengitter mit Klebefolie im Rahmen angebracht werden können. Selbstverständlich ist beim Anbringen von einem Insektenschutzrollo darauf zu achten, dass man sauber und ordentlich arbeitet, so sollte man unbedingt eine Wasserwaage zur Hilfe nehmen, damit die Rollos gerade ausgerichtet werden können. Ein schiefer oder ungenauer Einbau von einem Insektenschutzrollo kann dafür sorgen, dass die Lauffähigkeit in den Gleitschienen nicht gegeben ist.

 

Insektenschutz in Perfektion in allen Räumen

 

Es geht ja nicht nur darum, dass Sie es unangenehm finden, wenn in der Wohnung Fliegen ihr Unwesen treiben. Fliegen können dafür sorgen, dass rasch Lebensmittel verderben und das wäre schlecht. Außerdem gibt es immer wieder Menschen, die allergisch auf Mückenstiche, Bienen- oder Wespenstiche reagieren, dann ist es lebenswichtige, dafür zu sogen, dass diese Insekten möglichst aus dem Wohnbereich ferngehalten werden. Gerade wenn Sie ein Baby haben, ist es wichtig die Fenster dieses Zimmers mit einem Insektenschutzrollo gegen das Eindringen von Mücken, Fliegen, Wespen und anderen Insekten zu schützen. Mit einem Insektenschutzrollo gelingt dies sehr gut und sicher. Der Einbau dieser Rollos ist aber auch für die anderen Wohnräume sehr gut geeignet. Wenn alle Fenster und Türen der Wohnung oder des Hauses mit einem Insektenschutzrollo versehen sind, dann haben Sie ein angenehmes Wohnklima, im Sommer können Sie ungehindert einen gemütlichen Abend bei weit geöffnetem Fenster verbringen, ohne das Sie gegen die lästigen Besucher ankämpfen müssen. Ihr Schlaf wird nun nicht mehr gestört von dem blutrünstigen Surren der Mücken und morgens müssen Sie auch nicht mehr etliche Mückenstiche mit Juckreiz stillenden Mittelchen und Tinkturen bestreichen. Schauen Sie sich in unserem Shop in Ruhe um, mit Sicherheit werden Sie hier die passenden Insektenschutzrollos für Ihr Heim finden. Sollten Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen gerne unsere Mitarbeiter mit Rat und Hilfe zur Seite. Mit dem Einbau von unserem hochwertigen und praktischen Insektenschutzrollo gehören die Zeiten der chemischen Keule oder die der Jagd mit der Fliegenklatsche gegen lästige Insekten endgültig der Vergangenheit an.

 

Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 18 Ergebnissen