Drucken

Beiträge zum Thema: insektenschutz

Blog zu Fliegengitter und Insektenschutz


Fliegengitter und Insektenschutz Blog

Hier werden wir immer wieder News platzieren, die sich nicht nur um das Thema Insektenschutz und Fliegengitter drehen. Wir werden auch Modifikationen am Shop, anstehende Preisänderungen, Verbesserungen im Organisationsablauf, Sonderaktionen usw. ankündigen. Gerne können Sie uns auch thematische Anregungen zukommen lassen.

Veröffentlicht am von

Insektenschutz

Insektenschutz

 

Frühling, die ersten Sonnenstrahlen, die Natur erwacht zu neuem Leben. Auch unsere nützlichen aber leider auch sehr lästigen Plagegeister wie Mücken, Wespen Bienen und Co. Erwachen aus dem Winterschlaf und rauben uns nachts den Schlaf. Da viele von diesen Insekten Allergien auslösen und schwere Krankheiten übertragen können, sind ihre Stiche nicht immer ungefährlich. Der Insektenschutz befasst sich aus diesem Grund mit den verschiedenen Möglichkeiten, diese lästigen aber auch nützlichen Zeitgenossen zu vertreiben und Abhilfe zu schaffen.

Neben den bereits seit Langem bekannten chemischen Insektenschutzmitteln, die man direkt auf die Haut aufbringt oder Insektiziden, die man im Raum versprüht, gibt es auch den mechanischen Insektenschutz. So kann man beispielsweise Fliegengitter vor den Fenstern montieren. Einen andauernden Schutz – auch wenn im Winter wenig bis keine Insekten stören – bietet hier ein Rollo. Neben dem Insektenschutz ist das Rollo auch dekorativ und lässt sich an jedes Ambiente farblich anpassen. Weiterhin gibt es das Moskitonetz, welches man im Sommer über das Bett hängen kann und somit ein ungestörter Schlaf gewährleistet wird. Mit einem Haken über dem Bett wird das Netz befestigt und umgibt das gesamte Bett. Neben dem guten Schutz vor Insekten vermittelt es auch optisch den Eindruck eines Himmelbetts, in dem man wunderbar schläft. Die wirklich einfachste Art des Insektenschutzes ist jedoch die altbekannte Fliegenklatsche, die wohl in jeder Wohnung zu finden ist. Sie ist sowohl drinnen als auch draußen einsetzbar. Allerdings hat sie den Nachteil, wenn man nicht schnell genug ist, entziehen sich die Insekten dem Schlag durch Wegfliegen. Gegen die Fliegenplage im Sommer kennt man wahrscheinlich schon aus Kindertagen Insektenschutz in Form des Fliegenfänger. Bereits im Jahr 1909 erfunden, ist dieser Insektenschutz ein sehr altes Hausmittel, um der Fliegenplage Herr zu werden. Er besteht aus einem mit Klebstoff versehenen Pappstreifen, an dem die Fliegen kleben bleiben. Aufkleber, die so ähnlich wirken, gibt es heute für Fensterscheiben und Wandfliesen. Bereits von Oma überliefert ist ein ebenfalls altes Hausmittel - der Einsatz von Lavendel. Hier werden Lavendelblütensäckchen als Insektenschutz einfach zwischen die Wäsche gelegt. Diese Insekten abweisende Lösung wird in der Regel im Schlafzimmer angewandt. Moderner sind die Fliegengitter, die heutzutage bevorzugt werden. Sie bestehen in der Regel aus einem feinen Textilnetz, das man als Meterware kaufen kann, aus Gaze oder einem sehr feinen Drahtgeflecht. Sie werden als Insektenschutz außen an den Fenstern angebracht, sodass das Fenster problemlos geöffnet werden kann, Insekten aber nicht in den Raum eindringen können. Diese Fliegengitter können mit einem rundum gelegten Klettverschluss oder mit einem Spann- oder Drehrahmen, die es in vielen Größen gibt, am Fenster angebracht werden. Ein Drehrahmen empfiehlt sich bei häufig zu öffnenden Fenstern. Bei aller Nervigkeit, die diese Insekten mit sich bringen, sollte man jedoch darauf bedacht sein, diese lästigen Zeitgenossen nicht zu töten, sondern nur abzuhalten oder zu vertreiben, da sie ja auch nützlich sind.

Besuchen Sie unseren Shop. Hier werden Sie für alle Ihre Fenster, Türen und Kellerschächte die richtige Lösung und den richtigen Insektenschutz finden. Sie werden von, wenn Sie es wünschen, fachgerecht beraten und wir werden Ihnen auf jeden Fall weiterhelfen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fliegengitter

Fliegengitter

 

So langsam naht sich der Winter seinem Ende zu und man freut sich schon darauf, endlich wieder die ersten warmen Sonnenstrahlen in die Wohnung zu lassen und zu genießen. In der Nachbarschaft werden bereits die ersten Rasenschnitte vorgenommen und die ersten Knospen vom Krokus wagen sich ans Tageslicht. Es könnte so wundervoll sein, wenn nicht auch die nützlichen aber auch sehr lästigen Insekten ihren Winterschlaf hinter sich lassen würden und zu neuem Leben erwachten. Die Stiche von Mücken und Wespen können unter Umständen auch sehr gefährlich werden, da sie oftmals auch Überträger von gefährlichen Krankheiten sind. Also sollte man sich unbedingt davor schützen und die ungebetenen Gäste nicht einfach so in die Wohnung lassen.

Hierfür gibt es nun eine tolle Errungenschaft und das ist ein Fliegengitter. Was ist denn überhaupt ein Fliegengitter? Ein Fliegengitter ist eine Vorrichtung, welche vor einem Fenster oder einer Tür montiert wird, um so zu verhindern, dass Fliegen, Mücken und sonstige Insekten in die Wohnung eindringen. Solch ein Fliegengitter vor der Terrassentüre und vor den Fenstern hält Fliegen, Mücken, Wespen und Co. draußen. Die Fliegengitter sind so feinmaschig, dass selbst die kleinsten Insekten keinen Durchschlupf finden. Die klassischen, einfachen Fliegengitter bestehen aus sehr feinmaschigem Textilgewebe. Dieses Textilgewebe sieht, ähnlich wie ein Moskitonetz aus und wird mit einem Klettverschluss, der selbstklebend ist und rund um den ganzen Fenster- oder Türrahmen geht, befestigt. Neben diesem feinen Textilgewebe gibt es auch Gitter, die aus sehr feinem Draht gefertigt sind. Neben diesen einfachen Fliegengittern gibt es noch eine Reihe anderer Ausführungen. Beispielsweise gibt es gerahmte Fliegengitter, die direkt am Fenster oder an der Tür aufgehängt werden. Sind die Fliegengitter von Kunststoff ummantelt, sind sie witterungsbeständig und können, wenn man möchte, auch im Winter montiert bleiben. Die verschiedenen Ausführungen für die Fenster sind Spannrahmen, Drehrahmen und Rollos. Die Spannrahmen werden mittels einer Einhängevorrichtung am Fenster angebracht und können problemlos zum Reinigen heraus genommen werden. Der Drehrahmen kann einfach nach innen oder außen geöffnet werden und das Rollo, in der Fensterlaibung angebracht, wird im aufgerollten Zustand unsichtbar, da es in einer dafür vorgesehenen integrierten Kassette verschwindet. Aber auch die Fliegengitter als sogenannte Meterware sind zu empfehlen. Sie können individuell auf die jeweilige Größe zugeschnitten werden, sind einfach ohne Bohren anzubringen und sind mehrfach verwendbar.

Aber nicht nur Insekten stören unsere Ruhe im Haus. Auch der Pollenflug kann für Allergiker mehr als unangenehm werden. Hier kann heute aber auch Abhilfe geschaffen werden. In diesen Fällen sollte man auf ein spezielles Fliegengitter zurückgreifen, das nicht nur die lästigen Insekten, sondern auch die kleinsten Pollen abhält. Leider haben diese Fliegengitter den Nachteil, dass durch das sehr dichte Gitternetz der Lichteinfall erheblich vermindert wird. Ebenso verhält es sich mit dem Luftaustausch, der weniger wird. Es muss daher viel länger gelüftet werden, als man es sonst gewohnt ist. Diese speziellen Fliegengitter bestehen meist aus Glasfasergewebe, das kunststoffummantelt ist und somit auf Dauer am Fenster verbleiben kann, da es sehr witterungsbeständig ist. Außerdem hält ein solches Gitter bis zu neunzig Prozent der herumfliegenden Pollen ab.

In unserem Shop finden Sie für alle Fenster- und Türgrößen die richtige Lösung. Besuchen Sie uns.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Insektenschutzgitter

Insektenschutzgitter

 

Fliegen, Mücken, Motten & Co. aus der Wohnung fernhalten

 

Im Frühjahr und vor allem im Sommer geht es wieder los unsere lästigen kleinen Freunde sind unterwegs, die Insekten. So manch einer würde sie am liebsten ganz von der Erde verbannen, aber das geht zum einen nicht und zum anderen sind sie auch sehr nützlich und haben tatsächlich einen Job zu erledigen. Was aber nicht heißt, dass wir unsere Wohnung auch mit ihnen teilen müssen. Und damit die kleinen Plagegeister draußen glücklich sein können und wir drinnen von ihnen verschont bleiben gibt es Insektenschutzgitter. Diese Gitter gibt es in den verschiedensten Ausführungen und für alle Arten von Fenstern und Türen. Es gibt die Insektenschutzgitter für den kleinen Geldbeutel oder auch in gehobenerer Ausführung, wobei man sich auch mit einem kleinen Geldbeutel lieber für eine höher preisige Ausführung entscheiden sollte, da diese auf längere Sicht hin wesentlich haltbarer und effektiver ist als die günstigste Variante.

 

Weitere Informationen rund um die Insektenschutzgitter

 

Die einfachste und bekannteste Lösung ist das Insektenschutzgitter, das als Netzgewebe mit einem Klettklebeband ins Fenster geklebt wird. Dieses Gitter ist in Weiß oder in Schwarz erhältlich, wobei es in Schwarz am wenigsten auffällt und fast transparent wirkt. Der Vorteil dieses Gitters ist, dass es total flexibel in nahezu jedem Fenster angebracht werden kann und äußerst preiswert ist. Aber wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Diese Art von Insektenschutzgitter haben auch Nachteile, so kann das betreffende Fenster zwar immer noch geöffnet werden, aber man kann sich nicht mehr hinausbeugen, da das Insektenschutzgitter hier eine Barriere bildet. Das Klebeband ist sehr haltbar und auch mit einer äußert hohen Haftfähigkeit ausgestattet, aber dennoch hält es meistens nur eine Saison und in der nächsten Saison taucht auch schon das zweite Problem dieses Produktes auf. Das Klebeband haftet an einigen Stellen gar nicht mehr am Rahmen und an anderen Stellen so gut, dass es sich nicht mehr entfernen lässt oder gar durch die intensive Sonneneinstrahlung völlig ausgetrocknet und verhärtet ist. Gerade wenn es sich um eine Mietwohnung oder ein gemietetes Haus handelt, ist diese Art von Gitter nicht zu empfehlen. Viel besser dagegen sind Insektenschutzgitter, die in einen flexiblen Rahmen eingezogen werden, dieser Rahmen kann dann in das entsprechende Fenster ein gehangen werden und natürlich auch jederzeit wieder entfernt werden. Für Balkon- und Terrassentüren eignen sich solche Gitter gar nicht, hierfür gibt es Insektenschutzgitter, die im oberen Bereich der Tür angebracht werden und dann als Vorhang herunterhängen. Damit der Vorhang immer dicht abschließt, sind bei einigen Ausführungen in den unteren Bereich kleine Gewichte eingearbeitet. Der Rahmen bei den Gittern für die Fenster besteht, entweder aus Kunststoff oder aus Aluminium, nur bei selbst angefertigten Gittern ist dieser aus Holz. Werfen Sie einen Blick in unseren Shop, hier finden Sie mit Sicherheit das passende Insektenschutzgitter für Ihr Fenster und Ihre Balkon- oder Terrassentür. Es gibt sogar Varianten, bei denen sich das Gitter öffnen lässt, so müssen Sie im Sommer den beliebten Plausch mit dem Nachbarn nicht durch ein Fliegenschutzgitter führen, sondern können dieses ganz bequem je nach Bedarf öffnen und schließen.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Neues System Fliegengitter Fenster und Türen

Brandneues System EXCLUSIV als Fliegengitter Fenster oder Fligengittertür

 

Ab sofort erhalten Sie bei uns das nach 1,5 Jahren Entwicklungsarbeit fertiggestellte Alu-Rahmensystem EXCLUSIV.

Innovative Fliegengitter Rahmen, die völlig ohne zu bohren aufgebaut werden können. Die Bausätze der Fliegengitter Fenster enthalten generell universelle Montagewinkel bzw. Einhängewinkel, über die sich das entsprechende Insektenschutzfenster beschädigungsfrei am Fenster montieren läßt.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Kältewelle verabschiedet sich, jetzt steigen die Temperaraturen - Zeit sich vor den Plagegeistern mit Fliegengitter zu schützen

Fliegengitter und Insektenschutz Saisonstart 2012

 

Nach der wochenlang anhaltenden Kältewelle, taut Deutschland langsam wieder auf. Mit den ersten Sonnenstrahlen steigen auch wieder die Temperaturen. Mit den steigenden Temperaturen kommen nicht nur die Frühlingsgefühle, sondern auch die ungeliebten Plagegeister wie Fliegen, Wespen, Mücken usw. !

Der alljährliche Kampf gegen die kleinen Biester kann beginnen. Statt zur chemischen Keule zu greifen, sollten Sie hier auf effektive Mittel zurückgreifen, die nicht die Umwelt mit Treibgasen belasten, oder sogar schädlich für Kleinkinder und Tiere sind. Für den besten Schutz sorgen hier s.g. Alu Rahmen als Fliegengitter für Fenster oder Türen.

Das Insektenschutzfenster oder die Insektenschutztür kann in kürzester Zeit auch von relativ unbegabten Handwerkern aufgebaut werden. Die Bausätze ( zzgl. evtl. erforderliches Zubehör) beinhalten in der Regel alles, was der Heimwerker zum selber bauen des Insektenschutzgitter benötigt.

Schützen Sie sich jetzt mit Insektenschutz Spannrahmensystemen von insektenschutz-systeme.eu und genießen Sie endlich den Frühling und den Sommer ohne die lästigen Insekten.

Beachten Sie unser Fliegengitter Angebot "Sparpakete" . Versandkostenfreie Lieferung ab 250,- Euro , sprechen Sie Ihre Nachbarn, Freunde, Verwandte und Familienmitglieder an, den Menge bedeutet hier noch einmal Sparen. Durch Staffelpreise erhalten Sie noch einbmal deutliche Preisvorteile.

Eine Fliegenfreie Zeit wünscht das Team von insektenschutz-systeme.eu

Gesamten Beitrag lesen